Anmoderation von Hans Falkenau:
Spielt die derzeitige Corona-Welle für Euch noch eine Rolle?

Kommentare (9)

Conny • 11.12.2023
Kleines Update dazu:
Der Bundesgesundheitsminister Lauterbach rät wegen steigender Coronazahlen zur Absage von Weihnachtsfeiern in Innenräumen. Der Virologe Jonas Schmidt-Chanasit sieht das anders:
Das muss jeder für sich entscheiden.. Ältere Menschen und Personen mit Vorerkrankungen seien stärker gefährdet, sich anzustecken als junge gesunde Erwachsene. Außerdem habe die WHO die Corona-Pandemie für beendet erklärt. Deshalb passe es nicht mehr ins Lagebild, alle Weihnachtsfeiern in Innenräumen abzusagen. Dann müsste man das jedes Jahr machen, weil es nächstes Jahr auch wieder viele Infektionen geben wird.
0 0 Antworten Melden
Mahdi • 10.12.2023
Ich kann nicht glauben, dass das immer noch ein Thema ist.
In Israel redet schon seit einem Jahr kein Mensch mehr über Corona und jetzt haben wir eh ganz andere Sorgen, als eine Grippewelle.
0 0 Antworten Melden
Grüne Flora • 14.12.2023
Na ja, Mahdi, immerhin hört man derzeit an vielen Orten über Corona-Fälle. Allerdings sind die Verläufe deutlich milder als am Anfang. Zum Glück!
0 0 Antworten Melden
Conny • 07.12.2023
Aber das ist ja genau der Punkt: natürlich gibt es viele Infektionsfälle und seid man einen Namen dafür hat, weiss auch jeder davon und es bleibt auch mehr im Gedächtnis als: ich hatte eine eitrige Angina oder einen fiebrigen Infekt.. Was dieses Jahr stark rumging war Scharlach. Das war wesentlich dramatischer als die Corona positiv Erkältungen.
Gerade hatte ich wieder eine Absage: alle sind positiv in der Familie...aber alles ok...nächste Woche sind alle wieder fit. So geht das jeden zweiten Tag.
Bin mal gespannt, wann sich die Erkenntnis wieder durchsetzt, dass wir mit Winterinfektionen schon immer lebten..
2 0 Antworten Melden
René Nehring • 08.12.2023
Ich sehe hier auch eine Normalisierung des Infektionsgeschehens.
0 0 Antworten Melden
Grüne Flora • 07.12.2023
Ich widme mich mal der Frage von Hans Falkenau in der Anmoderation:

Ich finde schon, dass die aktuelle Corona-Welle eine große Rolle spielt. Sowohl beruflich wie privat höre ich von vielen Infektionsfällen. Die Krankheitsverläufe sind in der Regel nicht mehr so heftig wie am Anfang der Pandemie, aber eine Bagatelle sind sie noch immer nicht.
0 0 Antworten Melden
Conny • 05.12.2023
Ich hatte ja an anderer Stelle schon sehr viel zu diesem Thema geschrieben. Also keine Wiederholung. Nur ein Update meiner persönlichen Beobachtungen diesen Herbst und Winter: ich kann ÜBERHAUPT KEINEN Unterschied bzw. Vorteil beobachten bei vielfach Geimpften im Kontrast zu wenig oder garnicht Geimpften. Alle sind gleichermaßen erkältet. Aus neuerster Zeit kenne ich keine Impfschäden größeren Kalibers. Die waren alle 2021. Ich meine damit die, die tödlich verliefen.
Ich kenne sehr viele Leute, die sich zwar freiwillig oder gezwungener Maßen die ersten Impfungen genommen haben, aber die schon im Verlauf diese sehr schlecht tolerierten und den Teufel tun werden, um sich nochmal dahin drängen zu lassen.
Natürlich kenne ich auch Leute, die finden, alles war prima, wird sind super durch die Zeit gekommen und alle, die was anderes sagen, sind Querdenker oder Spinner oder beides.
Allerdings bemerken diese Leute nicht, dass sie in einer behüteten Blase leben.
0 0 Antworten Melden
Marie Stüdemann • 05.12.2023
Ich schließe mich an, Hans. In meinem direkten Bekanntenkreis habe ich inzwischen von mehreren Impffolgeschäden gehört. Mich irritiert, dass darüber nie gesprochen wird. Es kann ja sein, dass die Kritiker falsch liegen, aber dann könnten sich die Befürworter ja mit ihnen auseinandersetzen.
2 0 Antworten Melden
Hans Falkenau • 04.12.2023
Ich setze gleich mal den ersten Kommentar dazu:

Bei mir ist das Vertrauen in die Corona-Impfungen komplett dahin. Aus etlichen Richtungen höre ich von Nebenwirkungen, und eine reguläre Zulassung gibt es meines Wissens auch noch nicht.
3 0 Antworten Melden