Debatte

Kultur
Anmoderation von Marie Stüdemann:
Höchste Zeit, dass sich das ZDF einmal von dem Unsinn Böhmermanns distanziert. Was haltet Ihr von diesem "Satiriker"? Ist das überhaupt noch Satire?

Kommentare (4)

René Nehring • 31.07.2023
Böhmermann gehört zu jenen Satirikern, die das Wesen und den Sinn von Satire nicht verstanden haben. Die Aufgabe von Satire ist es, den Mächtigen auf die Finger zu klopfen und ihnen mit den Mitteln des Humors ein paar unangenehme Wahrheiten zu sagen. Böhmermann gibt jedoch seit Jahren eine Art Polit-Clown, der mit Pseudo-Humor im Sinne der Regierung auf die Opposition und die kleinen Leute einschlägt.
1 0 Antworten Melden
Conny • 31.07.2023
Dieser Typ ist mir so widerlich, dass ich es hier nicht beschreiben kann. Nur soviel: das letzte mal als ich was von ihm hört war es dies:
Eine Umdichtung des Liedes „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad” - aber 2.0. Das Thema diesmal: Die Oma als Corona-Leugnerin. Sie wisse, es gebe „gar kein Corona, Corona, Corona”, singen die Kinder. Die Oma glaube nicht mehr an „Tagesthemen” und ans „MoMa”, habe das Spiel durchschaut. Sie feiere Après-Ski in Ischgl, habe „keinen Bock auf Social Distance, suche den Thrill. Und: „Meine Oma stürmt in Schwarz-Weiß-Rot den Reichstag, den Reichstag, den Reichstag. Damit da oben endlich einer mal Bescheid sagt”. Die Oma huste jetzt im Widerstand.
Dann kommt die Wendung – Böhmermann selbst tritt auf und singt getragen: „Meine Oma liegt seit vorgestern im Koma, im Koma, im Koma. Mit 'nem Plastikschlauch in ihrem Tracheostoma (Luftröhrenschnitt)”, bevor dann alle singen: „Pandemie vorbei und meine Oma auch.”
Hier nachzuhören: https://www.youtube.com/watch?v=6MQilDqX52M&t=49s
Sehr witzig... ich lach mich kaputt.
Habe (in meinem ersten Berufsleben) 16 Jahre mit Tracheostoma Patienten gearbeitet. Wenn ich mich jetzt noch eine Minute weiter mit diesem ---- beschäftige, dann wird mir übel.
1 0 Antworten Melden
Grüne Flora • 30.07.2023
Ich finde es gut, dass Böhmermann ab und zu Klartext spricht. Natürlich sind Merz und die CDU keine Nazis. Aber die Äußerungen von Merz zur AfD vor wenigen Tagen kann man schon als Schritt zur "Normalisierung" der Rechtspopulisten sehen. Und das wäre fatal.
0 0 Antworten Melden
Hans Falkenau • 30.07.2023
Es wird auch Zeit, dass jemand diesem Kerl in die Parade fährt. Allerdings ist die Distanzierung des ZDF ja nur halbherzig, wenn der Sender schreibt, dass Böhmermanns Äußerungen seine Privatmeinung seien. Denn bei derart prominenten Personen gibt es keine Trennung zwischen „privat“ und „beruflich“.

Fakt ist: Der Moderator einer Sendung des Öffentlich-rechtlichen Fernsehens hat in aller Öffentlichkeit den Versitzenden der am längsten regierenden deutschen Partei als Nazi hingestellt.
1 0 Antworten Melden