Anmoderation von Renking:
Wundert es jemanden?

Wohnungsunternehmen müssen doch Angst haben enteignet zu werden.

Privatpersonen bauen schon länger weniger. In meiner Generation wird später kaum noch einer ein Haus besitzen. Nicht bezahlbar.

Und für alle kommt jetzt noch dir Inflation oben drauf.

Kommentare (5)

Hans Falkenau • 17.05.2023
In der Tat nicht verwunderlich. Seit vielen Jahren behandeln Sozialdemokraten, Grüne und Linke die Bauindustrie und die Immobilienwirtschaft doch so, als sei es deren einziger Daseinszweck, die Menschen auszubeuten und/oder die natürlichen Ressourcen zu verbrauchen (Stichwort: Flächenversiegelung) und/oder das Klima zu schädigen.

Dass diese Branchen jedoch dafür sind, einen der wichtigsten Bedarfe des Menschen überhaupt zu decken - nämlich einen Platz zum Wohnen zu haben - kommt ihnen nicht in den Sinn.
1 0 Antworten Melden
René Nehring • 18.05.2023
Hier sprichst Du einen äußerst wichtigen Punkt an, Hans. Genauso wie der Staat kein eigenes Geld hat, sondern nur über das Geld verfügen kann, das er den Bürgern zuvor abgenommen hat, genauso wenig schafft er die Ressourcen, über die er großzügig verfügt. Wohnraum ist naturgemäß eine der wichtigsten Lebensgrundlagen überhaupt. Hier wirkt der Staat – zum Beispiel über die städtischen Wohnungsgesellschaften – durchaus an deren Entstehung und Verwaltung mit. Er hat also einen direkten Einfluss auf das Marktgeschehen. Um so schlimmer, wenn dieser Einfluss ungenutzt bleibt.
0 0 Antworten Melden
Marie Stüdemann • 17.05.2023
Das Ärgerliche ist doch, dass der Staat über seine Wohnungsbaugesellschaften durchaus die Möglichkeit hätte, direkt auf dem Wohnungsmarkt aktiv zu werden und die bestehenden Mängel zu beheben. Ich habe jedoch noch nie gehört, dass es irgendwelche Anstrengungen in dieser Hinsicht gibt.
1 0 Antworten Melden
Marie Stüdemann • 17.05.2023
PS: Diese Nichtaktivität kann man dann wohl als Indiz dafür sehen, dass selbst staatliche Firmen der Meinung sind, dass sich Bauen nicht lohnt.
1 0 Antworten Melden

Beiträge posten

Wenn Du eigene Debatten anstoßen oder Umfragen veröffentlichen willst, lege bitte Deinen eigenen Account an oder logge Dich ein.


Top-Umfragen



Mehr Umfragen

Empfehlungen


Social Media

Lade Deine Freunde ein, auf tagating mitzudiskutieren...